Der traditionelle kommunalpolitische Frühschoppen im Restaurant Paracelsus Bad


Mitgliederversammlung und der traditionelle kommunalpolitische Frühschoppen im Restaurant Paracelsus Bad

Der Ortsverband Reinickendorf der Industriegewerkschaft Bauen-Argrar-Umwelt hatte am Sonntag, den 20.März 2016, von 10-12:30 Uhr, seine Mitgliederversammlung und den traditionellen kommunalpolitischen Frühschoppen im Restaurant Paracelsus Bad.
Unsere Thematik war TTIP / CETA. Eingeladen haben wir die Frau Staatssekretärin Sabine Teopfer-Kataw. Sowie, unsere Spezialisten der Bezirksvorsitzende Erhard Strobel, der Ortsverbandvorsitzenden von Spandau Peter Keibel, der Ortverbandsvorsitzenden von Tempelhof-Schöneberg Christian Stephan, der Fachgruppenvorsitzenden Bauhauptgewerbe Andreas Belling und sein Vertreter Michael Wagner.
Erhard Strobel war unser Moderator. Nach einen Vortrag über unsere Thematik von
Frau Staatsrekretärin Sabine Teopfer-Kataw hatten wir eine rege Diskussion auch mit neuen Erkenntnissen. Die Versammlung war sehr gelungen.
Außerdem hatten wir einen 60 jährigen Jubilar Karl-Heinz Niewitz unter uns.
Karl-Heinz, dankten wir für seine Treue und gratulierten ihn mit Überreichung der Urkunde nebst Anstecknadel der IG BAU vom Bundesvorstand.
Dann noch meinen Hinweis zur Verlängerung der U-Bahnlinie 8 über den Endbahnhof „Wittenau“ hinaus, in das Märkische Viertel. Ich unterstütze die Petition „U8 ins Märkische Viertel“. Ich konnte einige Kollegen mit Ihrer Unterschrift gewinnen.
Andreas Belling berichtete zum Stand der Tarifforderung und Tarifverhandlung.
In Berlin haben die Tarifverhandlungen am 15.März 2016 für die Beschäftigten am Bau begonnen. Die Baubranche kann optimistisch in die Zukunft blicken. Experten erwarten für 2016 insbesondere im Wohnungs- und im öffentlichen Bau einen deutlichen Anstieg der Investitionen. An dieser positiven Entwicklung müssen die Beschäftigten fair beteiligt werden. In der Tarifrunde 2016 fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
(IG BAU) deshalb ein Plus von 5,9 Prozent für die rund 785 000 Beschäftigten. Die erste Gesprächsrunde in den Tarifverhandlungen für die rund 785 000 Beschäftigten am Bau blieb ohne Ergebnis. Nach intensiver Diskussion vertagten die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), die weitere Verhandlung auf den 5. April 2016 in Berlin.
Unsere Nächste Mitgliederversammlung findet am 26. Juni 2016, um 10 Uhr, wieder hier im Restaurant Paracelsus Bad statt.