Korbflechten


Seminar 1

Korbflechten

Das Korbflechten hat lange Geschichte und reicht bis in die An-
tike. Zu dieser Zeit war das Korbflechten etwas Natürliches, was
in den meisten Haushalten da war. Da diese Kunst keinen großen
Aufwand an Mitteln benötigt, war jeder, der manuell begabt und ge-
duldig war, imstande, einen Korb, Stuhl oder auch andere nützliche
Korbmöbel zu flechten, die in jedem Haushalt unentbehrlich waren.
Zurzeit wird die Korbweide auch anders verwendet, z. B. als ener-
getischer Biokraftstoff. In der Chemieindustrie dient sie dem Ge-
winnen der Zellulose und sie wird auch weiterhin in der Möbelher-
stellung genutzt. Man nutzt sie aber auch zur Rekultivierung des
kommunalen Bereiches sowie des Industriegebietes. Wegen des
niedrigen Energieverbrauchs im Anbau, der Möglichkeit große An-
bauflächen zu verwenden, der Verwendung von Standard-Ausrüs-
tung für die Pflanzung oder Ernte des Hochfelds und der Umwelt-
freundlichkeit gewinnt die Korbweide wieder an Bedeutung und an
Interesse.

Termin
Samstag
02.03.2018

Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr

Ort
DGB-Haus
Cottbus

Kosten
Die Teilnahme an
der Veranstaltung
ist kostenfrei (bitte
die Stornoregeln
beachten).

Seminarleitung
Birgit Oswald

GJEW e.V.
Haus am Pichelssee
Am Pichelssee 45
13595 Berlin
Telefon: (030) 3620190
Fax: (030) 36201912
E-Mail: hap@igbau.de
Die Bildungsstätte
ist zu erreichen:
Stadtplan
VBB-Fahrinfo